Vorschau

[Rezept LowCarb] Zucchini-Spaghetti mit Bolognese

1.  Mai: Start Low Carb!

Wir, das heißt mein Freund und ich, haben uns vorgenommen einen Monat lang weniger Kohlehydrate zu uns zu nehmen.
Allerdings wollen wir es ‚etwas lockerer’ angehen:
Morgens (bis 12 Uhr) sind Kohlehydrate ok. Also Haferflocken, Vollkornbrötchen/brot, Saft etc. sind dann noch drin.
Nach 12 Uhr jedoch wird dann reduziert.

//Update: Mittlerweile nach knappe einem halben Monat verzichte ich auch auf das Frühstück mit Kohlenhydraten, auch hier gibt es genug schmackhafte alternativen.//

Da ich das noch nie gemacht muss ich nun eifrig Rezepte suchen.
Habt ihr ein tolles Low Carb Gericht?
Heute gab es zum Mittagessen Zucchini-Spaghetti mit Bolognese. (Zum ersten mal gemacht und das aus'm Kopf! Habe erst gedacht das wird nicht soo lecker aber es ist wirklich echt gut geworden! Und könnte eins meiner Lieblingsessen werden.)


Hier das Rezept:

Für zwei Personen braucht ihr:
-   2 Zucchini
-   Salz
-   Tomatenwürzsalz
-   Knoblauch (frisch oder als Pulver)
-   Paprikapulver
-   Pfeffer
-   TK Kräutermischung (8 Kräuter von iglo)
-   ca. 175g Rinderhackfleisch
(ich habe das mit Plfanzlichem Eiweiss genommen(gibt es z.B. bei Netto)
-   kl. Packung Cocktailtomaten
-   1/2 Tetrapack passierte Tomaten

1. Zunächst die Zucchini abwaschen. Danach oberes und unteres Ende abschneiden und der Länge nach, bis zu den Kernchen, schälen. 
- Und ca. einen Liter Wasser aufsetzen.
(wer hierbei zu dicke Streifen bekommt kann die Zucchini mit einem Messer ebenfalls der Länge nach anschneiden, und dann darüber schälen: s.B.)

2. Nun wird das Hackfleisch auf niedriger Stufe angebraten, bei den meisten Pfannen heut zu Tage braucht man nicht einmal Öl. Wer trotzdem Öl nehmen mag, soll das tun, ist bei Low Carb ja in Ordnung! 
 
3. In der Zeit schnell die Tomaten abwaschen und vierteln, dann zum fertig angebratenen Hackfleisch hinzugefügt. Jetzt würzen(z.B.): Tomatenwürzsalz, Knoblauch, Pfeffer und Paprikapulver.
Tomaten so lange mitköcheln lassen, bis der Saft austritt und langsam nur noch die Tomatenhaut zu erkennen ist.



Nun die ‚Spaghetti’ in das kochende, gesalzene Wasser (max. 3 Minuten).
In diesen drei Minuten 1/2es Tetrapack passierte Tomaten zum Hackfleisch. - gut verrühren.
Jetzt schnell die Zucchinistreifen in ein Sieb und abschrecken.
Zuletzt noch ein wenig TK Kräutermischung in die Sauce. 
Anrichten.



Fertig!

--
Ich hab das jetzt extra so ausführlich aufgeschrieben, weil ich selbst ein wenig verwundert war, wie gut das geklappt und vor allem geschmeckt hat.
– Wirklich ich habe nicht mit einem so guten Geschmack gerechnet. Richtig aromatisch-lecker!
Probiert es doch mal aus!


Wie gesagt, ich bin noch auf der Suche nach guten Rezepten... wenn ihr also eins habt, hinterlasst mir doch bitte ein Kommentar!


Kommentare:

  1. Sieht ja mal total lecker aus. :3
    Viele Essens-Blogger machen viel Low Carb such einfach mal'n bisschen rum, dann findest du bestimmt viele schöne Rezepte :-)
    Hier mal'n Blog dem ich folg (omg schleichwerbung was los mit mir ne der ist einfach schön) wos viele gute aussehende sachen gibt http://www.shelikes.de/
    Liebst, Lalu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir ;) werde ich gleich mal schauen ;)lg
      nina

      Löschen
    2. Benutze tatsächlich in 2 Sätzen 4 mal das Wort ''viel'', was los mit mir. Meine Rechtschreibung ist am Arsch. Sorry. D:

      Löschen

schreibt mir ein Kommentar, ich würde mich freuen!